Du suchst etwas?

25 Jul

598 Haldex Umbau Corrado 1,8 20V Turbo 4-Motion Umbau

Stelle hier meinen 4-Motion Umbau meines VW Corrados 1,8 20V Turbos vor.

Für dieses Vorhaben kaufte ich einen Golf 2 Syncro, da die Syncro Hinterachse, der Kraftstofftank, die Achshalter, das Kofferraumbodenblech und einige Kleinteile eines Syncros benötigt werden.

Da das Gesamte Heckbodenblech übernommen wird, nutze ich bisher den Golf 2 als „Schablone“ und passe unter ihm die spätere 4-Motion Hinterachse an.

Es ging erstmal mit der kompletten demontage aller Bauteile unter dem Golf 2 im Heckbereich los.

Als die Hinterachse demontiert war, wurden alle Haltepunkte der originale Visco entfernt und der Epytec 4-Motion Halter ausgerichtet und fixiert.

Das ausrichten gestaltet sich als etwas „fummelig“ ! Ich hatte versucht mich an die Bemassung der hier erhältlichen Anleitung zu halten. Allerdings kam ich nie genau auf die Masse. Also punktete ich den Halter an und montierte probeweise das Differential. Soweit sah es gut aus.

Bevor ich allerdings weitermachte, habe ich mich mit meinen vorhandenen Antriebswellen beschäftigt. Glücklicherweise hatte ich zwei komplette Golf 4 4-Motion Hinterachsen rumliegen und ja auch die Antriebswellen des Golf 2 Syncros. Somit war etwas Auswahl vorhanden. Es heisst immer das die Wellen angefertigt werden müssen als „Sonderanfertigung“. Beim anhalten der Wellen merkte ich das eine Kombination der Golf 2 und Golf 4 Wellen passen könnte. Allerdings nicht so wie der Epytec Halter angepunktet war. Auf einer Seite hatte ich ca. 2cm zu wenig Platz, auf der anderen ca. 3cm zuviel. Also wurde der Halter nochmal entfernt und neu angepunktet. Das ganze machte ich ganze dreimal.

Am Ende schien es zu passen und ich baute die Gelenke der Antriebswellen um. D.h. auf der rechten Seite, ist nun die „kurze“ Golf 2 Syncro mit Innengelenk des Golf 4s verbaut. Auf der linken Seite hingegen die „lange“ Golf 4 Welle mit Aussengelenk des Golf 2s.

Danach wurde die komplette Achse unter dem Golf 2 Syncro mal wieder probemontiert.

Dabei viel auf das der originale Golf 2 Syncro Differentialhalter hinten nichtmehr passte. Die Bohrungen waren leider überhaupt nicht da wo sie sein sollten. Also kam die Flex und das Schweissgerät wieder zum einsatz. Allerdings war klar das dieses keine entgültige Lösung sein sollte, sondern nur ein Muster anhand sichtbar wird wie die Achse hängen wird. Der originale Golf 2 Syncro Differentialhalter besteht aus einem doppelten Blech mit versenkten Verschraubpunkten. Daraus etwas „schönes“ zu bauen erschien mir zu kompliziert. Also musste ein komplett neuer Halter entstehen. Dafür machte ich eine Zeichnung und liess diese in eine CAD Zeichnung umsetzen und ein PDF in 1:1 Umsetzung zum ausdrucken und anhalten.

Bei den Bohrungen entschied ich mich dann doch für Langlöcher damit bei der Montage noch eine gewisse Variabilität möglich wäre. Nach dieser Änderung ging das CAD File zu einem Laserbetrieb, wo ich mir den Halter aus einem 5mm Blech ausschneiden liess.

Da der obere Halter original vom Golf 2 übernommen werden sollte musste natürlich das Gegenstück noch gebaut werden. Also liess ich anhand des original Halters zwei Buchsen in einer Dreherei anfertigen.

Nachdem die ersten Teile von Sandstrahlen und Pulverbeschichten zurückkamen, konnte es endlich weitergehen und der Halter konnte ausgerichtet und verschweisst werden.

 

Ich habe Epytec die kompletten Masse und Daten des Halters zur Verfügung gestellt, somit müsst ihr euch die Arbeit event. nicht selber machen. Das Differential hängt bei mir komplett waagerecht und scheint sehr gut zu passen.

In meinen „Musterfahrzeug“ passt von der Länge her sogar die komplette Golf 2 Kardanwelle ! Ob diese später weiterzuverwenden ist wird sich zeigen wenn im Corrado das DQB 6-Gang Getriebe montiert ist. Ich kann noch nicht sagen ob der Kardanwellenausgang des 6-Gang Getriebes identisch zum Ausgang des Syncro Getriebes ist. Sollte das der Fall sein, würde die Golf 2 Kardanwelle ohne Änderungen passen, aber das wird noch etwas dauern.

Momentan ist der Achsträger und der oben erwähnte Halter zum Pulverbeschichten. Werde weiterberichten wenn die Teile wieder da sind und die Achse komplett montiert ist.

An dieser Stelle schiebe ich mal eine andere Problematik des 4 Motion umbaus zwischen. Und zwar ist meine Basis ja ein Golf 2 Syncro. Allerdings habe ich im Corrado die VW 5-Loch Plusachsen verbaut. Somit fahre ich vorne und hinten Scheibenbremse mit dem Lochkreis 5 x 100. Der Golf 2 hat allerdings leider immer 4 x 100 und an der Hinterachse eine Trommelbremse verbaut. Da es anscheinend keine Möglichkeit gibt die Golf 2 Achsschenkel auf Bremsscheibe und 5 x 100 Lochkreis umzubauen kaufte ich Golf 3 VR6 Syncro Achsschenkel mit passendem Lochkreis und Scheibenbremse Aufnahme zu. Die VR6 Syncro Achsschenkel sind inzwischen allerdings sehr selten geworden und die Händler lassen sich diese seeeeeeehr gut bezahlen. I.d.r. liegen zwei Achsschenkel in dem grossen Onlineauktionshaus bei ca. 600€. Laut „gefährlichem Internet Foren Halbwissen“ fehlt den Achsschenkeln mit Trommelbremse angeblich die Aufnahme für Bremssattelhalter ! Das stimmt so allerdings NICHT ! Meine Golf 2 Syncro Achsschenkel haben trotz Trommelbremse die Aufnahme für Bremssattelträger !

Das einfachste wäre natürlich nun die Radnabe eines VR6 Syncros zu verwenden, allerdings scheinen diese noch schwerer bekommen zu sein als die Gesamten Achsschenkel. Da mir wie oben bereits erwähnt allerdings zwei komplette Golf 4 4-Motion Hinterachsen vorlagen, und diese eine Radnabe mit 5 x 100 verbaut haben, schaute ich mir diese mal genauer an. Die Differenz des Durchmessers war nur sehr gering.

Also gingen die Golf 4 5 x 100 Radnaben zum Dreher und wurde um ca. 1mm im Durchmesser abgedreht.

Es ist nun möglich die „alten“ Golf 2 Achsschenkel mit den leicht geänderten Radnaben des Golf 4s und den Radlagern des Golf 2s zu fahren. Die Aufnahmen für Bremssattelträger sind vorhanden. In dieser Kombination müssten Antriebswellen mit Aussengelenken des Golf 4s gefahren werden, da die Verzahnung anders ist. Soweit wäre das alles problemlos möglich. Momentan scheitert es an den ABS Sensorringen. Die Golf 2 / 3 ABS Sensorringe passen nicht auf die Köpfe der Golf 4 Aussengelenke. Somit bisher nur eine Alternative für Fahrzeuge ohne ABS ! Auch der Versuch mit einer Passat 3BG V6 4-Motion Welle scheiterte, dieser hat zwar einen event. kompatiblen ABS Ring, allerdings ist der Durchmesser des verzahnten Teils aussen dünner. Sollte jemand eine Idee haben, lasst es mich wissen.